Gutes Grillfleisch wo kaufen?

Essen-Zubereitung-Grill
Gutes Grillfleisch wo kaufen?

Im Sommer gibt es kaum etwas Schöneres als Grillen. Doch für Fleischliebhaber ist es nach Skandalen wie Gammelfleisch oder Pferdefleisch oder auch den festgestellten hohen Keimbelastungen bei Geflügelfleisch kaum mehr möglich Grillfleisch ohne Bedenken zu kaufen.

Natürlich stellt sich nun die Frage, woran gutes Grillfleisch zu erkennen ist und wo man dieses einkaufen kann. Und schließlich soll das Grillfleisch auch in der Zubereitung gelingen. Im nachfolgenden sollen diese Fragen erläutert werden.

Qualitätsmerkmale von Grillfleisch

Die Qualität von frischem Fleisch ist nicht einfach zu beurteilen. Auf den ersten Blick sollte das Grillfleisch frisch aussehen und auf keinen Fall verfärbte oder vertrocknete Stellen haben. Anhand der Farbe lässt sich die Frische meistens gut einschätzen:

  • Schweinefleisch: rosa
  • Rindfleisch: dunkelrot
  • Lammfleisch: hellrot bis rot
  • Wild: dunkelrot (nicht bräunlich)

Außerdem riecht frisches Fleisch immer mild und nie süßlich oder unangenehm. Auch wenn sich das Fleisch weich anfühlt und leicht eindrücken lässt, ist Vorsicht geboten, da dieses dann älter sein könnte.

Bei abgepacktem Fleisch ist es wichtig, dass es trocken in seiner Verpackung liegt. Wenn Fleischsaft ausgetreten ist, dann ist dies ein Zeichen von schlechter Qualität.

Von bereits mariniertem Fleisch in Supermärkten ist eher abzuraten, da durch die Soßen die Qualität (z.B. Konsistenz oder Farbe) des Fleisches nicht mehr zweifelsfrei beurteilt werden kann. Besser ist es, die Marinade selbst herzustellen.

Einkaufsmöglichkeiten

Es ist empfehlenswert, das Grillfleisch vom Metzger zu kaufen, da hier das Fleisch nach dem Schlachten länger abhängen kann, was sich positiv auf den Geschmack auswirkt. Außerdem kann der Metzger natürlich auch Fleisch nach Wunsch zuschneiden und generell eine bessere Beratung bieten. Das Grillfleisch ist hier außerdem nicht abgepackt, was es leichter macht, die Qualität und Frische zu beurteilen.

Bei Supermarktware ist Vorsicht geboten. Das Grillfleisch wird überwiegend unter der sogenannten „Schutzatmosphäre“ verpackt. Das dazu verwendete Gasgemisch sorgt dafür, dass das Fleisch länger frisch aussieht, was es wiederum schwierig macht, die tatsächliche Qualität zu beurteilen. Abgepackte Ware im Supermarkt ist oftmals nicht so lange abgelagert wie das Fleisch bei Metzger, wodurch der Geschmack nicht ideal ist.

Zubereitungstipps

Ein ultimatives Geheimrezept, mit welchem ein Gelingen garantiert ist, existiert eigentlich nicht. Allerdings gibt es einige Regeln und Tipps beim Grillen, die zu einem optimalen Ergebnis verhelfen können. Das Fleisch sollte zum Beispiel erst auf den Grill gegeben werden, wenn die Holzkohlen oder Briketts eine weiße Schicht an der Außenseite aufweisen. Dann sind diese komplett durchgeglüht und die Gefahr, dass das Fleisch über dem offenen Feuer verbrennt, besteht nicht mehr. Wichtig ist auch, dass das Tropfen von Fleischsaft, Fett oder Marinade auf die Holzkohlen verhindert wird. Dadurch können krebserregende Stoffe entstehen, die mit dem Rauch auch in das Fleisch gelangen. Durch die Verwendung von Alufolie oder Aluschalen, in welche die Flüssigkeit tropft, kann dies verhindert werden, was sehr zu empfehlen ist. Besonders zart und saftig wird das Grillfleisch, wenn ein Deckel verwendet wird, da es dadurch besser durchziehen kann. Außerdem sollte es immer Zimmertemperatur haben, da es bei Fleisch direkt aus dem Kühlschrank passieren kann, dass nicht gleichmäßig gar wird.

Die Auswahl von gutem Grillfleisch ist sicherlich nicht einfach, doch wer beim Einkauf genau hinsieht und auf Qualität achtet, der wird auf dem eigenen Grill ein qualitativ hochwertiges Stück Fleisch wiederfinden. Generell ist der Einkauf beim Metzger empfehlenswert. Abgepacktes mariniertes Fleisch aus dem Supermarkt ist eher minderwertig. Die Zubereitung gelingt mit dem Einhalten von einigen einfachen Regeln und Tipps relativ leicht und gelingt auch den meisten Anfängern am Grill.

Wichtig ist auch ein guter Grill. Vielleicht kann Ihnen eine Elektrogrill Test Recherche helfen.